Montag, 14. März 2011

Nachdem ...

... ich nun tapfer meine Spule Lacegarn fertig gesponnen hatte und mich voller Elan ans Zwirnen machen wollte, kam schon nach dem ersten Meter die Einsicht und der Sinneswandel, dass diese Fäden einfach nicht zusammen passen. Irgendwie geht es manchmal eben nicht und dann sollte man es auch nicht erzwingen wollen.
Statt einem Lacegarn mit Silberfaden habe ich es kurzer Hand navajogezwirnt und bin mit diesem Ergebnis auch wesentlich zufriedener.















Für den Silberfaden wird sich zu gegebener Zeit sicher eine andere Verwendung finden.

Kommentare:

  1. Dein Garn sieht gut aus, wobei ich nicht wirklich weiß, was navajogezwirnt ist...
    Bin schon gespannt, was daraus wird.
    LG Moni

    AntwortenLöschen
  2. Siehst deine Geduld hat sich doch auch gelohnt, ich finde die Wolle super. Navajo- zwirnen wollte ich bei meiner nicht, deshalb habe ich gleich auf zwei Spulen gesponnen. Auch wenn es sehr lange gedauert hat, werde ich bestimmt noch einmal Lacegarn spinnen. Schleiche nun schon immer um die Lage rum und grübel, was ich daraus wohl mache:-)))
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin