Sonntag, 11. April 2010

Noch 10 Minuten ...

... braucht er, dann abkühlen, einen Kaffee dazu kochen und  .... hmmmmm. Duften tut er ja schon!















Bei 2 bis 3 Grad erschien mir dieser Kuchen recht passend, den ich bei Ingrid gefunden habe. Wohl ein englischer Kuchen in schwäbischer Abwandlung und thüringer Ausführung mit Brombeermarmelade statt Johannisbeere.

In diesem Sinne wünsche ich einen gemütlichen Aprilsonntag!

Kommentare:

  1. Hallo Kathrin,

    mmmh, das sieht aber lecker aus. Darf ich vorbeikommen? ;-))

    Viele Grüße,
    Judith

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kathrin,
    find ich klasse, wie du gebacken und kommentiert hast. Und außerdem lern ich so dich und dein Blog kennen.
    Gut sieht er aus, noch kugelrund - bei mir ist noch ein Viertel übrig; jetzt trink ich gerade meinen Nach-Kirchen-Tee; 2 Gottesdienste gehalten, beim zweiten wars eiskalt auf der Kanzel...., koch dann schnell und lass mir dann nach dem Essen als Dessert zur zweiten Tasse Tee den Kuchen schmecken.
    Übrigens, Brombeermarmelade schmeckt sicher auch total lecker....
    Herzliche Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Oh danke ... und ja, der war was lecker! Für heute ist noch was übrig geblieben - Judith, wo warst du denn? habe gewartet *lach* und ... jaaa ... ich werde ihn nochmal backen! Gefrostete Jehannisbeeren sind auch noch da ... vielleicht lassen sie sich auch dazwischen schummeln ohne vorher Marmelade zu werden ...

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin