Dienstag, 10. Juli 2012

Farbkleckse ...

... und zwar rote Farbkleckse sind es, die derzeit meine Küche zieren, unfreiwillig versteht sicht!

Bei jedem *Plop* aus dem Kochtopf landen kleine Spritzer an der Fliesenwand, auf dem Boden oder direkt an mir, es ist eine fürchterliche Matscherei und Kleberei und ich muss auf der Hut sein, dass der süße rosa Brei nicht den Kochtopf verlässt.


Ihr wollt wissen,was ich hier so treibe? Ich verarbeite gerade die Kirschen und zwar dunkelrote süße Kirschen. Während ich sie früher eingekochte habe oder Saft draus gemacht habe, habe ich jetzt die Grützevariante für uns entdeckt. Sie ist vielseitiger und nicht so süß und durchaus auch als Marmelade oder eine Art Brotaufstrich geeignet - in diesem Fall die Variante mit Johannisbeeren.



Außerdem kann man sie unter den Joghurt rühren, als Tortenzwischenschicht verwenden oder als rote Grütze mit Vanillesoße essen und auch im Eisbecher macht sie sich gut. Auch habe ich schon davon gehört, dass die diesjährige Ausgabe der Grütze hervorragend in den Eierkuchen geschmeckt haben soll ...

Wie ich mir allerdings dieses hier erklären soll, weiß ich auch noch nicht so recht ...


... da hat wohl jemand etwas mehr aus dem Verkostungsbecher gebraucht, um auf den Geschmack zu kommen ... ;-)

Und nachdem nun die Kirschen und fast alle roten Johannisbeeren ihren Verwendungszweck gefunden haben, kann ich mir nun Gedanken machen, was ich mit den weißen und schwarzen Johannisbeeren und vor allem mit den Stachelbeeren mache. Ich dachte an eine grüne Grütze, weiß aber nicht so recht, womit ich die Stachelbeeren kombinieren könnte. Vielleicht mit Kiwi?
Habt ihr eine Idee?

Kommentare:

  1. Ich komme und köchel mit dir mit. Bei wartet nun auch alles auf die Ernte. Einen großen Teil der schwarzen Johanna geht wieder in den Weinballon, der Wein ist herrlich. Ansonsten ist Gelee und Marmelade angesagt, weil ich die Enizige Süße in der Familie bin.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. Ist vielleicht noch ein bischen Rhabarber übrig im Garten? Das ist ne leckere Kombi. Meiner ist noch sooo toll (ist ein ganz später) - nur Stachelbeeren hab ich keine. Und meine Süßkirschen haben ALLE Maden. Und die Sauerkirschbäume sind leer...
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Deine Grütze sieht sooo lägger aus, kein Wunder das das Probenschüsselchen ganz leer ist.
    Vom Marmeladenkochen, hab ich ja GsD so gar keine Ahnung fang ich auch nicht an, weil ausser mir hier keiner Süßes isst, das wäre so was von Resourcenverschwendung.
    Aber Stachelbeeren und Johannisbeeren sollte doch gehen oder bestimmt auch Trauben. Da Du aber noch Johannisb. hast würde ich sehr wahrscheinlich diese probieren. Weil warum was dazu kaufen wenn noch was da ist ;-))

    LG Grüße und weiter viel Spaß beim Küche verunstalten.
    Marita

    Achso und die Schuhchen, ja das ist schon eine Idee, die als Blasenvermeider zu tragen, aber ich denke mal, das sieht, na sagen wir mal vorsichtig ein bisschen gewöhnungsbedürftig aus und vermutlich müßte ich damit allein gehen :-))

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Farbe ... und wenn man da nun mal die Wolle ...??? Ich mein ja nur ..... :-D

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin