Mittwoch, 21. April 2010

Was da wohl drin ist?

Na gut, ich bin ja garnicht so und verrate, dass das mein Wintervorrat an Bärlauchpaste ist, den man ja eigentlich bei dem Wetter durchaus gleich verwenden könnte. Ja es waren schon einige Blätter, die dazu gesammelt werden mussten. Gemacht habe ich diese Paste nach dem Rezept 
Ernährungsberater sagen zwar, dass es besser wäre Olivenöl zu verwenden, aber ich bin der Meinung für die Konservierung ist das verwendete Distelöl schon o.k.
Olivenöl hat mir zu viel Eigengeschmack. Außerdem wird das Distelöl aus Saflor, auch Färberdistel genannt, gewonnen und somit passt es doch auch schon wieder ganz gut zu mir. Meine Adresse für Öl und auch Mehl ist übrigens diese.
Der im Startbild links zu sehende ältere Herr ist übrigens der Seniorchef der Mühle und vor ein paar Jahren hatten wir mit Freunden aus Sachsen das Glück, dass wir eine Mühlenführung außer der Reihe bekamen. Ich glaube es war die letzte Woche vor dem Umbau der Mühle. Ein Erlebnis der besonderen Art mit wieviel Stolz und Leidenschaft dieser Mann seine Mühle und seine Arbeit präsentiert hat. Das Leuchten in seinen Augen wird mir wohl noch lange in Erinnerung bleiben.

Kommentare:

  1. Also, was sind das wieder für verrückte Sachen! Ich war als Kind ein paar mal in der Nestlermühle, weil Frau Nestler eine Freundin meiner Mutter war. Sie hatten sich mal im Zug kennen gelernt und sich dann immer mal besucht. An Ulf Nestler habe ich nur noch blasse Erinnerungen. Ich werde heute Abend mal gleich meine Mutter anrufen.

    LG Sylke

    AntwortenLöschen
  2. Ja Sylke, so klein ist die Welt manchmal! Sag bloß du warst noch nicht in dem Mühlenladen? Der wird dir gefallen!!!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin