Sonntag, 30. Januar 2011

Dinner for one oder ...

... doch wieder nicht? Das war mein Gedanke, als ich mich gestern etwas widerwillig in die Küche stellte, um Essen zu kochen. Eigentlich koche ich gerne, aber ich habe da so meine Probleme mit der Menge, weil ich auch ungern 3 x hintereinander das Gleiche esse. Allein die Umstellung von einem 4-Personen-Haushalt auf einen 2-Personen-Haushalt war schon eine Herausforderung, denn ich liebe es, in großen Töpfen zu rühren und für viele Leute zu kochen, aber jetzt muss ich wohl auch mal diese Herausforderung annehmen.
Und das gab es:
Brokkoli, Fisch in Senfsoße mit Senf aus der Mühle und Wildreis. Naja für den Anfang ist das doch schon mal nicht schlecht. Heute muss ich mir nur was für den restlichen Brokkoli einfallen lassen ...















Gut gestärkt ging es dann in die Nachtschicht. Ich wollte unbedingt diese Idee noch umsetzen, nachdem ich 2 Stunden mit einer Freundin am Telefon verplaudert hatte. Schön war´s!















Beim letzten Mal hatte ich eine Kette aus der Wolle gemacht, aber diesmal soll sie verarbeitet werden und muss deshalb ein klein wenig anders gesponnen werden. Jetzt schwirrt mir aber schon wieder die nächste Idee im Kopf rum.

Kommentare:

  1. mmmhhhh lecker. Hast Du noch eine Portion für mich ? LG Renate

    AntwortenLöschen
  2. Nöööö, leider nicht ... hättste mal eher was gesagt, da hätte in nicht so mini kochen müssen ;-)

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin