Donnerstag, 5. Mai 2011

So manche Spinnerei ...

... beginnt am Spinnrad, während die Finger die Fäden formen. Es entstehen neue Projekte, Gedanken kommen und Gedanken gehen, man kann so herrlich das Hirn entrümpeln und Platz schaffen für neue Ideen. So manche alte Sache drängt sich dabei in den Vordergrund, um auf diese Art abgearbeitet zu werden. Nun weiß ich auch, dass man beim Telefonieren prima zwirnen kann, sofern man beim Spinnen halbwegs ordentlich gearbeitet hat. Der geistige Nährwert solcher Tage kann enorm hoch sein, wenn man ihn lässt.

Und so entstanden gestern fast nebenbei einige wollige Projektvorbereitungen. Wie - ihr wundert euch? Ja richtig, ich mich nämlich auch. Zumal ich mir sonst ein Vlies oder Kammzug nach Lust und Laune schnappe, drauf los spinne, zwirne, wasche, trockne und ... es dann fein säuberlich ins Regal packe bis es zu mir spricht ...

Diesmal aber nicht. Ich habe eine genaue Vorstellung, was es werden soll und dafür habe ich gesponnen.
Dies werden Socken, dicke Socken, immerhin haben wir hier jeden Morgen um die null Grad und der nächste Winter kommt bestimmt.



Das wird was für´s Baby. Eine Idee, die eine besondere Wolle braucht. Fertiger roter Kammzug, der etwas kamerascheu ist, aber dafür richtig schön weich. Und meine Fliesen haben eine Größe von 30 x 30 cm.


Und zum Schluss noch was für das Westenprojekt. Nachdem meine superdicke Weste eine neue Besitzerin gefunden hat, muss eine neue Westenidee her. Die Wolle ist diesmal nicht ganz so dick, was aber nicht heißt, dass keine Fallmaschen rein kommen. Die Wolle fühlt sich extrem weich an und ist aus selbst gefärbtem Wollvlies und weißem Kammzug entstanden.

Als Spinner hat mich gestern Abend auch Herr Wolllaus bezeichnet und gefragt, wer noch zu Besuch käme.
Ich war wohl im Pizzarausch ...
Immerhin sollte es sich ja auch lohnen, wenn ich den Schamottestein im Herd vorheizen muss. Der Kühlschrank beherbergte auch noch dies und das, was auf eine Pizza passt und plötzlich standen da 5 mittelgroße Pizzen auf dem Tisch und ich freute mich wie ein Schneehuhn wie gut sie mir gelungen waren. Jede hatte einen anderen Belag mit Schinken, Salami, Thunfisch, Paprika, Champignons, frischem Basilikum und Käse, mal mild mal würzig scharf ...

Und heute zum Frühstück ... klar, da gibt es Pizza, was soll sonst damit werden? Stimmt, man hätte ja auch noch jemand einladen können, aber mal ehrlich, wer kommt abends halb 9 mitten in der Woche noch auf eine Pizza vorbei?

Kommentare:

  1. Ich wäre gern gekommen, hättest nur ein Aufruf starten müssen :-))),dann hätte ich mir auch gleich deine tolle Wolle angucken können.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. Ja warme Wolle kann frau wieder gebrauchen, hab auch ins oberste Regal im Schrank gegriffen und wieder die Rollkragenpullis rausgeholt.... Schönes Garn hast du dir da gesponnen.
    LG Moni

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin