Mittwoch, 21. September 2011

Kennt ihr das auch ...

... man ist knüppelkaputt und müde, aber irgendwie so zufrieden und glücklich dabei und immer in der Hoffnung: Die Faltencreme wird´s richten. *lach*
Ja ich habe viel geschafft in letzter Zeit und alles mitgenommen, was das Leben zu bieten hatte.

Ende der Woche, bei herrlichem Wetter hatte ich mal wieder einen Farbrausch und konnte meinen Auftrag abarbeiten. Eigentlich - wie meist - wollte ich ein bissel Indigoküpe für die Gelbfärbungen für grün haben. Doch die Küpe meinte es richtig gut mit mir und bescherte mir reichlich dunkelblaue Wolle und Seidentücher.















So habe ich zwangsläufig das Grün auf Samstagvormittag verschoben und auf die Ausfahrt zum Bikertreffen verzichtet. Bei ca. 200 anderen Mitfahrern ist das bestimmt nicht aufgefallen, dafür habe ich eine herrliche Farbpalette gezaubert. Bilder muss ich wohl mal wieder nachreichen.
Also ging es dann am Nachmittag wenigstens zur Party. Viele waren bereits vor dem Regen geflüchtet, so dass es diesmal eine eher kleine Party war, bei der es aber an nichts fehlte. Es gab eine Feuershow und ein klein bissel Schlangentanz. Ob das den Schlangen so gefallen hat? Nun ja ... beeindruckend ist es jedenfalls.
Auch die Russensauna hat trotz Wolkenbruch stattgefunden. Ich finde es immer wieder zum quietschen komisch, wenn dann die Meute ins Festzelt marschiert - von der Gräte bis zur stolz präsentierten Bierwampe ist alles dabei.

Am Sonntag bei Dauerregen habe ich dann fast meditativ all meine schönen gefärbten Seidentücher gebügelt und in der Werkstatt gewerkelt und wieder das Eine oder Andere abgearbeitet. Nebenher habe ich immer mal im Pflaumenmus gerührt. Bei der Winterprognose der Wetterfrösche, ist es bestimmt nicht verkehrt ein paar leckere Wintervorräte zu haben.
Für den Abend hatte ich Karten für´s Kino. Die Liveübertragung der Berliner Philharmoniker mit Gustav Mahlers "Symphonie der Tausend" stand auf dem Programm. Definitiv ein Erlebnis.

Und sonst? Nun ... die großen Socken sind gestern von der Nadel gehüpft, die Sparsocken liegen zum Verschicken bereit und die kleinen Kindersocken sind auch fertig.

Gestern Abend hatte ich dann Küchendienst, da mir ein paar Rosensträucher mit schwarzen Hagebutten über den Weg liefen *zwinker* - wirklich - ehrlich - die haben sich mir förmlich in den Weg gestellt und so habe ich nun ein paar Gläschen leckere dunkerote Hagebuttenmarmelade. Lecker! Ist zwar immer eine Schweinearbeit, aber es lohnt!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin