Montag, 25. Juni 2012

Masche für Masche ...

... wachsen die Stinos in einer Färbung aus dem letzten Jahr, die ein wenig an Fuchsien erinnert. Nur rechte Maschen, um sich nebenbei noch unterhalten zu können. Einfach so und ohne Eile ...


Eine etwas eigenwillige Farbmusterung ergibt sich, bei der die Farben mal hin und mal zurück gehen und die bei der zweiten Socke bestimmt wieder ganz anders wird. Und ja, sie werden für mich. Zum einen ist am Wochenende mein Vorrat geschrumpft worden (wozu hat man Kinder?) und zum anderen hat sich am Samstag eine Zehe durch einen meiner Sommersocken gebohrt. Und wenn ich zurück denke, sind diese Socken aus dem Jahr 2005 gewesen. Da kann man nicht meckern, da dürfen sie dann schon mal kaputt gehen.

Schau ich mir allerdings im Moment das Wetter an, sollte ich wohl die Nadeln wetzen und zusehen, dass ich die 2. Socke fertig bekomme. Nein, das ist doch kein Sommer! Da hilft nur, sich warme Gedanken zu machen und mit Rudi ein Liedchen zu trällern ... ;-)

Wer wohl die Wolle aus dem Video verarbeiten durfte?


Kommentare:

  1. Jaa, man kann die wärmeren Socken wieder rausholen *grummel*. In vier Wochen habe ich Urlabu, da möchte ich viel im Garten sitzen....
    Schöne Farbe ist das und bei Fuchsien fällt mir ein, dass meine totgeglaubte winterharte Fuchsie doch wieder ausgetrieben hat *freu*.

    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Das Video paßt wie Faust aufs Auge. Ich glaube, die Schafe fanden es nicht so toll. LG Ate

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin