Montag, 18. Juni 2012

Mit fremden Federn geschmückt?

Naja nicht wirklich, nur ein kleines bissel. Aber damit habe ich auch gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
Also das war so:
Als ich meine Wichtelpartnerin für´s Jahresendwichteln erfuhr, war eigentlich sofort klar, was sie bekommen würde. Und wie mir schien, freute sie sich auch darüber. Aber wie das eben so ist, die Zeit vergeht und man selber hat inzwischen schon längst wieder vergessen, was so in den letzten Monaten war. Und dann kommt eine Fertigmeldung, dass die Mojos gestrickt sind. Ach was? das ist ja meine Sockenwolle, also ich meine, die die ich gefärbt habe ... och ja ... ich bin begeistert!

*trommelwirbel* .... ich darf präsentieren ...


Danke Bine, dass ich das hier zeigen darf. Und ich bin mal so frei und gliedere sie bei den 12-Socken mit ein, auch wenn ich die Mojos weder selber gestrickt habe noch den Träger dieser scharfen Teile kenne.

So und weil ich nun weiß, wie sich meine Wolle als Mojos macht, werde ich wohl nun selber auch mal zu den Nadeln greifen müssen ... oder?

Kommentare:

  1. Ja, Kathrin, dass musst du wohl :))).

    Tolle Socken, tolle Wolle.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  2. Komisch ohne zu lesen musste ich gleich an Bine denken. Mojos wie kann es anders sein, aber sie sehen toll aus. Auch ich konnte ja bei den 12 Socken nicht wiederstehen und habe ganz bunte Wolle genommen und war begeistert, aber ein Bine- Virus wird es sicher nicht ;O)
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin