Donnerstag, 13. September 2012

So ein Mist!

Zuweilen passiert es selbst Frau Wolllaus, dass sie mit den Gedanken nicht so ganz bei der Sache ist und blindlinks drauf los nadelt. Beim Versuch also, den Faden so gut wie möglich auszunutzen, kann es dann zuweilen passieren, dass frau vor vollendeten Tatsachen sitzt. Und die Betonung liegt auf "enden"


Da hilft auch das Parallelstricken nix! Also öffne ich die Tür heute mal Mr. Ribbel und mache die Socken eine Nummer kleiner. Auch gut!

Wenn doch nur alles so einfach wäre *seuftz* ... da bekommt frau ein neues Update auf das Handy, um "up to date" zu sein, um dann auch in Zukunft alle Apps und so´n Kram nutzen zu können. Und außerdem ist ja bei dem neuen Update alles viiiiieeeel besser und einfacher. Schön!?
Nicht nur, dass jetzt alles ganz anders aussieht und ich meine geliebten 3 Funktionen erstmal suchen muss, nein! Auch diese 3 Funktionen sind völlig anders strukturiert *heul*
Das ist mindestens genauso hinterhältig wie in Supermärkten, wenn man einmal kapiert hat, wo man seine wichtigesten Produkte findet und dann alles umgeräumt wird. Wer denkt sich diesen Blödsinn eigentlich immer aus?
Nicht dass man meinen könnte, ich sei ein Technikverweigerer, neee ganz im Gegenteil! Aber ich hasse es, wenn ich Zeit mit einer Handyverstehumschulung verplämpern muss, wenn doch eigentlich alles funktioniert. Ist doch wahr!

So und um meinen Technikfrust abzubauen, brauch ich jetzt erstmal die Stricknadelentspannungstherapie ...


Immerhin rufen die momentanen nächtlichen Temperaturen auch langsam nach Mützen und Socken und Schals und ...

Kommentare:

  1. Stimmt Mützen, Schals und Co. kann man schon bald anziehen. Bei uns ist es kalt und windig schon richtig herbstlich. Ich hoffe du hast es gut überwunden die Socken zu ribbeln ich kenne das auch ist immer ärgelich.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Oh mann..das ist wirklich ärgerlich,aber es nutzt ja nix:)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kathrin,
    das ist zwar ärgerlich, aber manchmal unvermeidlich sich mit Mr. Ribbel zu treffen....
    Hmm, mein Handy ist noch eher altmodisch, aber irgendwann bekomme ich sicher auch mal ein smartphone, aber wie immer, als letzte in dieser Familie...
    Mir scheint, du bist schon fleißig dabei, für die kältere Jahreszeit zu nadeln, dem Bild nach zu urteilen. Ich hinke noch mit den sommerlichen Sachen hinterher. Aber ein bißchen Zeit ist ja noch.

    LG Moni

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin