Freitag, 5. November 2010

Es gibt so Tage ...

... da brummt der Kopf, weil das Wetter der Meinung ist auch mal den Fön anmachen zu müssen. Um diese Jahreszeit trifft man vermehrt Menschen, die husten und niesen oder einfach schlecht "drauf" sind oder auch die, die miese Stimmung verbereiten oder ihre vermeindliche Novemberdepression an ihren Mitmenschen ausleben ...
Aber mal ehrlich, so schlimmes Novemberwetter ist hier im Moment nicht. Man kann sich durchaus noch im Freien betätigen oder zumindest die Nase mal in den Wind halten.

Wetterfühligkeit oder echte Depressionen sind wirklich schlimm und das will ich auch nicht weg reden, aber ich rede hier von dem allgemeinen Trend, den eigenen Unmut auf Wetter oder ähnliches zu schieben.

Zugegeben, auch ich sehe nicht jeden Tag wie das blühende Leben aus und manche Tage geht auch mir das Wetter so richtig auf die Nerven. Es gibt Tage da schaue ich in den Spiegel und denke: Oh Gott ...

Und wenn das so ist, kann der Spruch von Humphrey Bogart recht hilfreich sein.
Was ich habe, ist Charakter in meinem Gesicht. Es hat mich eine Masse langer Nächte und Drinks gekostet, das hinzubekommen.
Also Leute, wenn ihr meint, die Jahreszeit ist trist, dann nehmt es leicht mit diesem Spruch oder tut was dagegen. Immerhin gibt es ja auch noch Makeup...

Außerdem kann man gegen solche Anwandlungen mieser Stimmung angehen und sich mit netten Leuten zu einem Handarbeitsabend treffen. Man muss nur den Hintern vom Sofa hoch bekommen.
Und so treffen wir uns heute wieder zum Freitag-Nacht-Strickclub. So wie im letzten Jahr. 17 Uhr geht es los im Färbezentrum. Kurzentschlossenen sind herzlich willkommen.

Ich bin schon gespannt, was im Moment so gewerkelt wird. Ich werde sicher Socken mitnehmen. Komplizierte Muster sind unangebracht, denn nach der Sommerpause gibt es sicher viel zu beschnattern ...

Untätig war ich gestern Abend nicht. Zum einen hatte ich meinen Keramikabend.... Von da habe ich das mitgebracht















Eine Vase für kurze Blumen, die sowohl für den Außenbereich geeignet ist, weil sie der Wind nicht umschubst als auch für innen, wenn eine Katze mal unerlaubt die Abkürzung über die Tischplatte nimmt.

Spinntechnisch hatte ich dieses Vlies ausgewählt. Eine Mischung von grauer Eidudo-Schafwolle gemischt mit bunten Wollflocken ...


... relativ dick versponnen, aber nicht so dick, wie dickes Dochtgarn ...


... und dann verzwirnt mit weißem Merinokammzug, damit die Farben besser zur Geltung kommen.















In diesem Sinne wünsche ich ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Der Spruch von Humphrey Bogart ist schon gespeichert ;o)

    November-Wetter hin und her, aber suchen viele Menschen nicht nur eine Ausrede, damit sie nicht aus dem Haus müssen *grins*

    Ich liebe dieses Schmuddelwetter und finde es toll, im Regen spazieren zu gehen. Vielleicht mag ich es auch, weil ich ein November-Kind bin ...

    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  2. hallo katrin..was ist eidudo oder ähnlich geschrieben für eine wollsorte..hört sich ja köstlich an..wurde das schaf immer so als lamm gerufen...? schöne meleirung gefällt mir sehr gut,,gruß wiebke

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin