Donnerstag, 13. Januar 2011

Alles außer Mäusezähne ...

... will man nadeln, wenn man den Tag mit einem Zahnarzttermin begonnen hat.
Also habe ich mich an die Socken gemacht, um auch so ein schönes Muster wie Christine zu stricken. Ganz einfach, nur rechte und linke Maschen und rechte Reihen .... und? Ja das sieht total anders aus, als bei ihr. Bestimmt hat sie ganz hinterhältig eine Geheimreihe eingebaut, oder? Naja vielleicht liegt es auch einfach nur daran, dass ich doppelte Fäden verstricke und Christine nur 4-fach Sockengarn hatte. Ich werde es testen und ihr auf die Schliche kommen und vielleicht auch der Tatsache, warum Zahnärzte immer dann die Fragen stellen, wenn man am wenigsten antworten kann, weil man grad den Mund voll hat mit Dingen, die da eigentlich nicht hin gehören *lach*, immerhin sagt Herr Wolllaus immer wieder: Mit vollem Mund spricht man nicht! *seuftz*


















So und nun bin ich euch ja noch ein Bild schuldig von den zu Stulpen umfunktionierten Socken. Die Bündchen sind aus der noch verwertbaren Restwolle der Füße entstanden. Bis auf die 2. von rechts. Da musste was Neues dran. Da war nichts mehr aus dem Fußteil zu gewinnen.















... und ich bin dann mal wieder meine Backe kühlen - autsch!

Kommentare:

  1. Schön, hier ist ja auch jemand der Socken recycled - grins.
    Gruß Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Das Muster sieht gut aus, erklärst Du es mir auch?
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Geheime Reihe ;-)))
    Gute Idee! Du könntest die 2.rechte Reihe in eine linke wandeln, das sieht auch toll aus, ist einfach zu stricken und wirkt noch wesentlich geheimer ;-)
    Mir gefällt das Muster bei Deinen (fast) einfarbigen Socken wesentlich besser und so stelle ich zum wiederholten Mal fest: bunte Wolle frisst Muster.
    Liebe Grüße über'n Berg
    ChriStine

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin