Donnerstag, 10. März 2011

Gefühlte Millionen ...

... von Maschen scheinen in dieser "Rosa" drin zu sein. Während das Stricken ansich recht flott von der Hand ging, zogen sich die letzten Reihen wie ein Kaugummi ... Aufpassen wie ein Schießhund musste man zum Schluss aufgrund von doppelten und dreifachen Umschlägen, die so in meinem Strickkram eher selten vorkommen, abhäkeln der letzten Reihe mit zusammengehäkelten Maschen und die finale Abschlusshäkelkante an der langen Seite ... FERTIG!

Verstrickt habe ich ca. 130 g Sockenwolle mit Seide und weil ich kein Lacegarn sondern Sockenwolle verwendet habe, ist das gute Stück auch etwas größer geworden und misst jetzt 210 x 50 cm.











Nun wird die Rosa noch schwimmen lernen und die Zipfelchen werden in Form gebracht.
Lust hätte ich schon, sowas nochmal zu machen und das nächste Mal vielleicht mit richtigem Lacegarn, aber jetzt rufen erstmal andere Pflichten.

Kommentare:

  1. Hallo Kathrin,

    schön ist deine Rosa geworden. Ich hatte sie meiner mUtter ja zum geburtstag gestrickt. Aber ich finde, sie ließ sich wirklich gut stricken. Und ich weiß schon, mit welchem Garn ich sie mir stricken werde. ;-))

    LG, Judith

    AntwortenLöschen
  2. Das Tuch sich richtig schön aus. Kompliment.
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  3. Wow , da ist ja auch richtig toll geworden, wo war gleich die Anleitung dazu

    AntwortenLöschen
  4. Hey,
    das Tuch ist schön geworden. Ich trage es gern Probe.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  5. Nix da, Heike! Das ist meine! *zwinker*
    @ Sheepy: Die Anleitung war von Birgit Freyer ... suchst du etwa eine Verwendungsmöglichkeit für dein Lacegarn?

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Wow, da bist du ja doch schnell fertiggeworden! Sieht einfach klasse aus! Nun hat sich doch der Tüchervirus bei dir eingeschlichen... Toll.
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin