Montag, 23. Mai 2011

Spargel ...

... ist ein edles Gemüse. Und weil das so ist, gibt es einen Spargelmarkt. Was Spargel mit Wolle zu tun hat? Nun ... dieser Gedanke kam uns am Wochenende auch. Bei Spargel haben doch die Leute was zu essen im Kopf und mit Sicherheit keine Wolle. Aber man kann ja nie wissen ...

Als nun die Spargelkönigin in dezent gelb/grünem Kleid mit einem Blumensträußchen mit eingebundenem Spargel an unserem Stand verweilte, schossen mir so Blitzgedanken durch den Kopf, ob es denn nicht möglich wäre, aus den Schalen und Abschnitten des Spargels spinnfähige Fasern zu produzieren. Und da Frau Wolllaus an manchen Tagen die Angewohnheit hat, laut zu denken, bekam ich promt vom "Org-Team" die Antwort - nicht spinnfähige Fasern, aber Papier aus Spargel gibt es und auf diesem Papier sind die Speisekarten des Restaurants gedruckt.

Heike hat das Abenteuer vom Verspinnen von Proteinfasern bereits hinter sich, Bambus und Soja sind auch bekannt und wer weiß ... vielleicht liest das hier ja jemand und ruft mich eines Tages an, dass ich zum Probespinnen von Spargelfasern kommen kann  ...

Davon mal abgesehen, war es ein recht amüsantes Wochenende. Und ich möchte an dieser Stelle mal all die Leute grüßen, mit denen wir uns wieder so angeregt über all das Wollige und Textile unterhalten haben *winke*

Bilder vom WE und all den anderen Dingen, die ich so mache, kann ich immer noch nicht zeigen, denn mein Laptop ist leider immer noch ein bissel krank, weil er einen bösen Virus hatte. Es gibt eben Dinge auf dieser Welt, die braucht kein Mensch!!!

Aber ich verspreche, ich reiche das alles nach!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin