Freitag, 10. Juni 2011

Das war schon immer so ...

... nur dass früher ein Bote kam und verkündete, was das Amt sich wieder ausgedacht.

Heute gibt es den Postboten, der das "Amtsblatt" in den Kasten steckt, zum selber lesen der Amtsneuigkeiten und was eben im Ort so los ist. Manchmal stehen da auch wichtige Dinge drin, die man wissen sollte...
Und beim Durchblättern eben dieses Blattes stolperte ich über die Ansage, dass ein jedes Grundstück, welches eine Hausnummer besitzt, mit einer Solchen, gut lesebar kenntlich gemacht werden muss. Oh ha!

Hausnummern können so langweilig oder so teuer sein. Da muss eine andere Idee her. Und da ist sie ... die Hausnummer



















Ein Ufo landete gestern in meiner Strauchhecke an der Werkstatt. Zumindest habe ich ein solches Exemplar noch nie in diesem Bereich gesehen. Die bläulich oder grünlich schimmernden Libellen sind öfter anzutreffen, doch das ist neu












Beim ersten flüchtigen Blick dachte ich an eine Hornisse, aber mit so großen vielen Flügeln, das konnte nicht sein ...

Kommentare:

  1. Schön Deine Hausnummer! Bin schon gespannt auf die Flickenhexe.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Der Körper des ufo's erinnert an eine schwebewespe nur eben mit sehr langen flügeln... Vielleicht hast du ja eine schwebewespenkönigin in deinem garten gehabt...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kathrin,

    die Hausnummer ist klasse geworden!!!! Richtig schick!
    Das Ufo bräuchte ich ja nicht in meiner Nähe. Ich wundere mich immer wieder, was für komische Wesen herumschwirren.

    LG, Judith

    AntwortenLöschen
  4. Tja wenn das Amtsblatt nicht wäre, hättest du jetzt bestimmt nicht so ein tolles Nummernschild.
    Schöne Pfingsten wünscht dir Sheepy

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin