Montag, 26. September 2011

Im Kalender steht ...

... es sei Herbst ... und benehmen tut er sich zuweilen wie ein Sommer. So macht es natürlich auch richtig Spaß von Erntefest zu Erntefest zu ziehen, wenn ich meinen Stand nicht im Matsch aufbauen muss und die Besucher von einem Regenguss in den nächsten flüchten müssen.

Ein schönes Wochenende habe ich hinter mir. Das Handarbeitstreffen in Ichtershausen am Samstag war wieder bestückt mit reichlich Ideen und Kreativität und Jede hatte so leckere Sachen zum Essen dabei. Neben allerlei Geschwätz über Wolle & Co. wurde gewerkelt und geschaut, Neues probiert und Altes aufgefrischt und mancher Knoten im Gedanken aufgepiepelt. Dass ich Ina dort wieder treffen würde, war eine besondere Überraschung. Das ist ja jetzt Jahre her ...

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Erntefestes mit ganz vielen alten Traktoren.

Schön geschmückt fuhren sie durch den Ort. Auf dem Dreschplatz sitzt man bei der Präsentation der Oldtimer in der ersten Reihe und während die Männer die Technik bestaunen, kann man mit den Frauen herrlich über Handarbeiten fachsimpeln.

Gestern Abend habe ich dann noch einen großen Sack Wolle sortiert, denn wenn das Wetter so bleibt, sollte ich es schaffen noch ein paar Kilos meiner Bestände zu verarbeiten. Traumhaft weich ist sie und sollte so perfekt geeignet sein, um Dinge für kleine Kinder zu arbeiten.

Aber jetzt muss mein Tuch erst noch fertig werden, denn Weihnachtsmärkte sind oft schneller da als man denkt ;-)

Kommentare:

  1. JAJA - EHE MAN SICH VERSIEHT SIND DIE wEIHNACHTSMÄRKTE DA! Jedes Jahr wieder ganz plötzlich!
    Liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathrin,
    ja selbst bei uns hier im Norden hat man das Gefühl, es ist Sommer und wir genießen die warmen Tage.
    Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Wolle bearbeiten und stricken für die weihnachtsmärkte.

    LG Moni

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin