Donnerstag, 17. November 2011

So viel Kleinkram ...

... kommt manchmal zusammen. Während ich die Tage im Moment noch im Freien verbinge, sitze ich abends eingehüllt in Wollknäule auf meinem Sofa. Neben mir die Kiste, wo alles Fertige gesammelt wird. Und dann mittendrin bekomme ich einen Rappel und fange an, Fäden zu verstechen, die Kleinteile zu waschen und zu trocknen und das sieht dann ungefähr so aus



















Nachdem ich nun, angestachelt durch einen kleinen Färbeauftrag, die Farbtöpfe nochmals für eine Herbstfärbung herausgeholt habe, sind noch einige Stränge Wolle richtig schön bunt geworden. In meinem Übereifer oder vielleicht auch im Farbrausch dachte ich mir so, ich könne ja mal noch eine winzig kleine Indigoküpe ansetzen, um die noch liegengebliebenen gelben Stränge zu überfärben.
Ich sag nur: Gut, wenn man noch genug Reservestränge weißer Wolle im Fundus hat!

Die Küpe gab eine Farbe her - ich war begeistert! Nun ja zugegeben, frau ist ja lernfähig und hat so im Laufe der Zeit ihre Tricks entwickelt, optimiert und experimentiert. Unterm Strich - ich bin zufrieden und statt nur grün habe ich noch eine ganze Menge schöne blaue Stränge gefärbt!

Bilder habe ich noch keine gemacht, denn die Nebelsuppe der letzten Tage machte meine Werkstatt nicht wirklich heller. Aber ich versuche dran zu denken, wenn die Sonne endlich mal wieder bereit ist, ihren Job zu machen.

Das möchte ich euch nicht vorenthalten.
















Barbara hat´s mir geschickt und ich werde es an mein Marktschild heften und dann abwarten, wen ich so alles kennenlernen werde ;-)

Kommentare:

  1. Du kommst wohl auch nicht los vom Färbetopf *grins*. Bin auch gespannt, ob ich heute noch ein paar Bildchen machen kann.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kathrin,
    schöne warme Sachen hast du genadelt! Auf deine Färbebilder bin ich schon sehr gespannt.

    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin