Montag, 16. April 2012

Immer wenn ...

...

Dazu komme ich später!

Ich möchte jetzt nämlich erstmal meine neuen Leser herzlich willkommen heißen und sagen, dass ich mich unheimlich freue, dass ihr zu mir gefunden habt. Und wenn dann auch noch so herzliche Kommentare folgen, dann freu ich mich natürlich um so mehr, dass ich nicht nur so für mich allein hier was hin tippe.

Aber nun zurück zu meinen heutigen Gedanken. Ja genau, das ist das Stichwort - Gedanken. Denn immer wenn ich nachdenken muss, dann klemmt es mit der Kreativität. Dann entsteht nur weißes Stinogarn am laufenden Meter und ich bin dankbar für leicht verständliche Anleitungen, die ich einfach nur so zum Spaß nacharbeiten kann. Besonders willkommen sind dann Anleitungen für Dinge, die ich sonst nie mache, wie Tücher, oder für Dinge, die eigentlich kein Mensch braucht. Aber egal! Es gibt so Vieles, was niemand braucht, was aber einfach nur süß ist, was so ein gewissen *will-haben-Gefühl* zum Vorschein bringt.

Gesehen habe ich es bei Anke und da war es dann auch schon dieses *will-haben-Gefühl*. Also nix wie ran an die Tastatur und bei Babsie angeklopft. Und siehe da, eins, zwei, fix hatte ich die Anleitung.
Das Garn für den zu erwartenden Blauling  (Ich habe wirklich KEINE passende grüne Wolle gefunden - gibt´s denn sowas?) und die passende Nadel hatte ich parat ...

Bitte nicht ansprechen, ich bin beschäftigt - das war mein Freitagabend. Naja immerhin wollte ich am Samstag zum Handarbeitstreffen und da sollte der kleine Kerl doch mit :-)

Und was soll ich euch sagen? Nach seinem Ausflug und der allgemeinen Bewunderung seiner Persönlichkeit (allerdings kam die Frage auf, ob es sich um eine Maus oder einen Affen handelt) ... seit dem hat er nur noch Höhenflüge und Blödsinn im Kopf.

Schaut euch das mal an.

Abhängen an den Orchideenstäben. Soll angeblich gut als Trainingsgerät funktionieren.


Schöne Musik hören  - am liebsten die mit den dicken Bässen ...


Entspannung muss sein!


... und über seine Neigung zur Kaffeesucht haben wir bereits gesprochen.


Aber er sagt, er sei einsam. Naja, das kann ich schon irgendwie verstehen. Mal sehen, vielleicht kann ich ja noch eine Rosanna für ihn auftreiben ...

Kommentare:

  1. Ganz reizend, der kleine Kerl. Und so toll in Szene gesetzt, allerliebst. Und natürlich braucht so ein fescher Kerl weibliche Gesellschaft!

    Liebe Grüße, Petruschka

    AntwortenLöschen
  2. In den kleine Kerl habe ich mich auch schon veguckt, sowas von süß.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  3. Es ist doch toll, wenn so süße kleine Kerle bei einem einziehen. Bei mir ist ja auch im Moment richtig was los mit Pommel und Poldi. Die halten einen ganz schön in Atem...
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  4. Vollwitzig, wenn einen dann was ergriffen hat, dann aber...LG Anke

    AntwortenLöschen
  5. Diese Figur ist so süß... ich habe die Anleitung auch von Babsie bekommen - leider ist meine Häkel-Karriere schon ein paar Jahre her und ich muss es mir erst wieder beibringen lassen :)
    Aber dann entsteht er auch bei mir - selbst grünes Garn liegt schon bereit!

    Liebe Grüße
    Klara

    AntwortenLöschen
  6. Der ist ja süß. Da kann ich das "will haben" sehr gut verstehen, denn mir geht es genauso.

    PS: Jill und ich sind übrigens gesund und munter von der Reha wieder da. Bis zum nächsten Treffen.

    LG Nicole P.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin