Freitag, 26. Oktober 2012

Weil ...

...  in letzter Zeit die eine oder andere "Vermisstenanzeige" bei mir eindrudelte und ich auch schon ein ganz schlechtes Gewissen wegen Blogabwesenheit ohne Ankündigung einer Blogpause habe, will ich wenigstens mal ein Lebenszeichen geben und ganz offiziell kund tun, dass ich mir dieses Jahr vom Weihnachtsmann eine extra große Tüte Zeit wünsche :-)

Es ist aber auch viel los gewesen und die Zeit rannte nur so davon.

Der alljährliche Obstmarkt in Tiefengruben ist nun auch schon wieder seit einer Woche Geschichte und wenn ich mir überlege, dass ich da noch kurzärmlich gesessen habe ...

Nun aber mal schön der Reihe nach. Weil man eben die Zeit so nutzen muss, wie es sich ergibt, habe ich noch einmal eine richtige Färbesession bei schönstem Herbstwetter gemacht und es brodelte in allen mir zur Verfügung stehenden Töpfen und überall hingen Wollstränge zum Trocknen. Schöööööön! Erwartungsgemäß kommt zwar dann immer noch die eine oder andere Färbung, aber das kennt man ja schon. Und wenn´s sein muss kann man ja auch noch Schnee- oder Frostfärbungen machen ...  Bilder? Fehlanzeige! Ich war im Rauschzustand, da denk ich an alles oder nichts, aber eben nicht an Fotos - is so :-) ...

... und weil man ja nun auch nicht nur arbeiten kann, haben wir in trauter Zweisamkeit noch eine schöne ausgiebige Motorradrunde  gedreht, weil ich mich an den Herbstfarben einfach nicht satt sehen konnte, waren noch mal in unserem Lieblingscafe, haben noch einmal lecker Eis gegessen und auf unserer Lieblingsbank gesessen und uns die Sonne auf den Bauch scheinen lassen.



Ja! Herr und Frau Wolllaus haben ein paar Tage frei. Herbstferien eben mit allem was dazu gehört. Aber was wären Herbstferien ohne Gartenarbeit? Ja genau, da war doch noch was :-) und wie immer wollte ich (wie jedes Jahr) nach der ersten Stunde bereits die Flinte ins Korn werfen. Zuweilen benötige ich da schon die eine oder andere Motivation, zumal ich in letzter Zeit aus Zeitmangelgründen nur noch geerntet hatte und so sah das dann auch aus ...

Zuerst einmal die optische Motivation durch Farbe ...



... dann entdecken, was der Sommer gezaubert hat ...


... zwischendrin erfreuen an Blüten ....



... Vorfreude auf die kommende Färbesaison genießen ...


... an Ulrike, die Weberin denken, die mir vor Jahren ein paar ihrer Erdbeerpflänzchen schenkte ...

 
... dann "Schwerstarbeit" um die ganzen vielen Dahlienknollen auszugraben und ins Winterlager zu bringen (ich glaube das werden jedes Jahr auf seltsame Weise immer mehr) ...
 
 
... und ich habe entdeckt, dass sich mein Waldmeister in seiner neuen Ecke extrem wohl fühlt ...


... zwischendrin ein bissel Spielerei ...


... und was hier noch so schön im Beet steht ...


... sieht kurz darauf zusammen mit Kürbis, Kartoffeln und Kaßler schön bunt in der Pfanne aus ...


... und hat oberlecker geschmeckt!

So ... und das waren nun im Zeitraffer 2 schöne Gartentage. Dann könnte ich noch erzählen von meinem Werkstatttag, aber ich schätze mal, dass euch meine Reinigungs- und Räumarbeiten eher weniger interessieren. Auch in den Pilzen sind wir gewesen und wir waren erfolgreich ... und wie! Neben leckeren Pilzgerichten habe ich jetzt auch noch einen schönen Vorrat im Gefrierschrank, falls der Winter etwas länger dauert ;-) und auch getrocknete Pilze sind bereits in den Gläschen und warten darauf, der einen oder anderen Soße oder Suppe das besondere Etwas zu verleihen. Unterm Strich - ich habe schon fast alles beisammen, was frau für einen langen Winter braucht. Ja seht ihr, Holz habe ich zwischendrin nämlich auch noch gestapelt!

Jetzt wird es auch hier richtig kalt. Und erst heute habe ich wieder eins unserer Eichhörnchen beim Wolle klauen erwischt. Sie kommen angeflitzt, schnappen sich Wollpuschel und schleppen sie auf die Bäume. Ein Bild zum schießen, wie diese kleinen flinken Wesen wie mit weißen Wollmützen durch den Garten flitzen. Die Vögel haben inzwischen auch die Ligusterbeeren, die Hagebutten und den wilden Wein geplündert und meine beiden Katzen liegen vor dem Ofen und tun so, als wären sie kurz vorm Verhungern. Und dann noch die Frage, was wollten mir die Schneegänse mit ihrem lauten Geschrei sagen?

Also habe ich mal eben noch die Geranien in den Keller gerettet. Man weiß ja nie, ob vielleicht doch was Wahres dran ist, was die Wetterfrösche so erzählen ... ICH BIN VORBEREITET!!!

Und wie! Trotz schweißtreibendem Wetter zum Obstmarkt war ich nämlich bei "Latschenkarl", der eigentlich Wolfgang heißt und der hat von der Puschelpantoffel bis zum Filzstiefel alles, was Füße im Haus brauchen. Und guckt mal, sind die nicht süß?


Schon fast ein wenig weihnachtlich angehaucht ... uuuuuuunnnnd .... mit den Dingern schaffe ich sogar die schnellen Kurven um die Ecken auf Fliesen ohne akrobatische Einlagen ... das spart unheimlich Zeit!

Und jetzt mache ich mich wieder an die Stricknadeln. Es könnte ja sein, dass noch irgendwer was Gestricktes braucht. Ich bin mir nämlich ganz sicher, dass auch dieses Jahr Weihnachten wieder ganz plötzlich kommt :-)

Und so möge man an dieser Stelle ein Nachsehen haben, dass ich weder bei dem 12-Socken-Projekt vorwärts komme, noch bei der Facebookspinngruppe etwas Spektakuläres zu zeigen habe. Mal ganz davon abgesehen, dass ich aus meiner Plastikwolle immer noch kein .... ähm ja wie heißt das eigentlich, wenn man was Gestricktes um Bäume wickelt oder Verkehrsschilder oder sowas? Naja eben sowas ... aber ich habe ja auch noch etwas Zeit bis ich das brauche. Jetzt brauchen erstmal ein paar Freundinnen Hilfe, aber dazu in den nächsten Tagen mehr ...






Kommentare:

  1. Na dann ist ja alles Bestens bei dir. Danke für die schöne Bilderflut, zählt als Entshuldigung ;O)))
    Weiter frohes schaffen
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. Und ich dachte, Du magst uns nicht mehr...
    Hab auf einen Kommentar zu den "Prinzessinnensocken" gewartet. Aber Du hast ja viiiel schönere Sachen erlebt ;-) Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, tut mir leid. Ich war kaum im Internet, hatte so viel reales Leben und selbst dafür hätte ich mehr Zeit haben wollen ... ich versuche mich zu bessern ;-)

      Löschen
  3. Schön das es dir gut geht und bei dir war ja immer mächtig was los,da blieb auch keine Zeit zum bloggen.Schade das du die Färbungen nicht geknipst hast,aber dafür wunderschöne Gartenbilder.Die Pandoffel sehen stark aus:)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Jaaaaaaaaaaaaa - sie lebt noch!!! Wie schön!!! :-)
    War ja einiges los bei Dir - wie schon gedacht - aber wenn man dann mal wieder was liest ist es doch schöner. :-)
    Tolle Herbstfarben - ja, das genieße ich auch immer sehr. Hier haben sich die Bäume erst sehr Zeit gelassen mit dem Umfärben, aber jetzt kommt es mit Macht und letzte Nacht war es sehr frostig, also werden wohl auch die Blätter bald alle schnell weg sein. Schau mer moi.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Danke für eure Kommentare. Manchmal gibt es eben so Zeiten ... Ich habe ja noch Fotos, die ich bestimmt so nach und nach mal ins Bloggerleben einbauen werde.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin