Dienstag, 13. November 2012

Von Frostfärbungen und Küpenschlabber ...

... könnte ich heute einen ganzen Roman erzählen. Fest steht, dass ich für manche Sachen einen sanften Anstoß brauche, aber wenn der gut gemacht ist ...

Jetzt halb 9 haben wir hier noch stolze minus 1,9 Grad und dennoch sammle ich grad alles zusammen, was Frau heute zum Färben braucht. Was mit mir los ist? Ulis stupste mich gestern ganz vorsichtig an und so ging ich mal wieder in den Keller, um nach meiner Fermentationsküpe zu schauen. Sie machte nicht, was ich wollte und selbst die Nachhilfeversuche mit verschiedenen Beigaben scheiterten kläglich. Sie war blau und färbte einfach nicht und so erinnerte mich zwar mein Handy täglich daran, die Küpe zu rühren und den ph-Wert zu kontrollieren, aber ich war sauer und strafte sie mit Nichtbeachtung. Aber jetzt nach dem Anstupser und jetzt wo ich weiß, dass es auch wilde Fermentierungsformen gibt und vielleicht dieser mysteriöse Schlabber die Lösung meines Küpenproblems zu sein scheint und sie nach so langer Zeit der Nichtbeachtung plötzlich färbt, bin ich wieder hoch motiviert und lasse mich auch von diesen popligen Minustemperaturen nicht abschrecken.

Darf ich vorstellen Mr. Schlabber


und das ist das Ergebnis nach nur einer Färbeminute


Sieht doch vielversprechend aus oder?

Also Leute, wenn ihr in nächster Zeit nichts von mir hört, bin ich entweder so tief im Thema verschwunden, dass ich erst im Frühling wieder raus komme oder Mr. Schlabber hat mich gefressen und ich komme irgendwann als blaues Wunder wieder zum Vorschein *gagger*

Kommentare:

  1. Das Blau sieht toll aus!!!
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Hach - mein Färbebottich hatte heute auch blauen Inhalt...
    Jetzt noch ein bischen grün, und dann warte ich auf die Zwiebelschalen... Hoffentlich kommen die bald...
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. halt halt ich hab grad so ein gute idee für dich nein nein nicht aufschlappern lassen gell

    so nun wer dich frau ribbel sein
    udn ehute heute sidn wir mit unseren katzen weider alleine
    der ganez besuh ist weider weg jetzt kann ih mich wieder dem wirmen was ich mag anschaun wa sich mag und und udn
    schön wars trotzdem es gign viel aber ich hab auch nun wieder dringene detwsa ruhe nötig
    also las sich maldie nadlen klappern udn du bitte net verkriechen gell
    gruss rosi

    AntwortenLöschen
  4. Das Blau sieht schon nach einer Minute klasse aus,bin gespannt was da nach längerer Zeit zum Vorschein kommt:)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin