Dienstag, 24. September 2013

Unverhofft kommt oft ...

Irgendwie wollte der gestrige Montag anfänglich so gar nicht mein Freund werden. Vermutlich hatten wir nicht die gleiche Wellenlänge.
Nach einem ausgefülltem Wochenende hatte ich mir also meinen Tagesplan für den Montag gemacht und der Radiosprecher hatte auch tolles Wetter versprochen, aber nix war´s. Der Hochnebel hält sich hartnäckig. Gut, es ist nicht mehr ganz so kalt, aber trocken bekomme ich meine Wolle so auch nicht. Berechtigt wird manch einer sich fragen, warum ich die Wollwäsche nicht dann mache, wenn das Wetter passt. Das ist ganz einfach. Nach dem Sommer kommt der Herbst und das passiert genauso plötzlich wie Weihnachten vor der Tür steht ... Belassen wir es einfach dabei.

Dann ist da noch die gelbe Wolle, die unbedingt noch in die Indigoküpe will und die Stoffe für die Heckenfärbung und das Katzenwollprojekt, welches nun endgültig abgewählt wurde und eigentlich müsste ich auch langsam mal wieder was im Garten machen, aber bei kalt und nass - ach ich weiß auch nicht .... Und während ich so mehr oder weniger lustlos von einer Ecke des Grundstück in die andere watschelte und all die viele Arbeit sehe, die getan werden müsste, erhaschten meine Augen da diese Tüte am Garten Zaun ...


... das ist ganz schön viel *freu - freu - und nochmal freu* - endlich ein Sonnenstrahl in diesem grauen Montag!
Und als ich die Tüte aufmachte, waren da nicht nur die Tagetes sondern noch ein Innenleben, welches mir ein ganz breites Grinsen ins Gesicht zauberte ...


Na aber hallo! Na klar! Und wie!


Bei 2 Sorten wird erst mal getrennt, da ich nicht weiß, wie die rosafarbenen färben. 


Und ja, auch diese färben orange!!! Und die Frage lässt hoffen, dass da noch mehr kommen wird. :-)

Dass sich die meisten Frauen über Blumen freuen ist ja bekannt, aber die Freude über Blumensträuße dieser Art kann sicher nur ein echtes Färberherz nachvollziehen ... glaube ich.

Auch wenn der heutige Dienstag schon wieder so blöde grau und weder als Altweibersommer noch herbstlich schön daher kommt, mein Tag wird heute wieder strahlend bunt.

Kommentare:

  1. Hallo Kathrin :)

    Oh ja, nur eine Färberin freut sich über abgerissene Blütenköpfe. Da wird dein tag heute ja doch noch viel "Sonne" in Gelb und Orange haben. Bei mir waren es gestern eine Resedafärbung, die dann schnell mit Indigo überfärbt wurde, leichtes Himmelblau von der Restküpe und das schöne Braun der Walnuss.

    Liebe Grüße und einen erfolgreichen Färbetag,
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathrin,
    "so kann man auch mit kleinen Sachen, den Färbern eine Freude machen". Viel Spaß beim Verarbeiten. Ich habe mal rote und gelbe Dahlien getrennt gefärbt. Das Ergebnis war in beiden Fällen ein sehr ähnliches orange.
    LG
    Sylke

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich glaube auch, dass ich mich über einen anderen Blumenstrauß gefreut hätte als Du! ;-) Aber egal, bald können wir sicher die Wolle bewundern, die Du damit gefäbrt hast....

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar
LG Kathrin